FANDOM


Ehrenhafte Krieger mit wildem Instinkt.


Die Amani sind eines der sieben spielbaren Völker in TERA

Beschreibung

Die Amani waren, geschichtlich gesehen, ein primitives Volk, das sich seit dem Anbeginn der Zeit im Krieg befand. Als Sklaven kämpften sie als Eroberer, lernten jedoch nach der Befreiung ihres Volkes ihre ursprünglichen Instinkte zu zähmen und kämpfen jetzt für den Frieden.

Heutzutage sind die Amani ein nobles und ehrwürdiges Volk, das den Frieden und die Selbstaufopferung aufrechterhält. Mit ihren animalischen, starken und abgehärteten Körpern beschützen sie sich und ihre Verbündeten vor jeder Bedrohung.

Als kriegerisches Reptilien-ähnliches Volk haben die Amani einen sehr starken und robusten Körperbau. Ihre Muskeln sind gewöhnlich mit einer schuppigen Hautschicht überzogen und ihre Köpfe mit verschiedenen Hörnern. Ihre Körpergröße ist vergleichbar mit der von den Baraka. Ihre Hautfarbe ist in Erdtönen gefärbt und gibt ihnen ein warmes Äußeres.

Die männlichen Gesichter gleichen eher der Form von Drachen, wohingegen die der weiblichen Amani sehr menschlich aussehen. Um sich selbst auszudrücken haben sie gelegentlich Markierungen auf ihren Gesichtern, die von natürlichem weiß bis hin zu einem warmen gelb gefärbt sind. Um ihren Körperbau aufzuwerten tragen sie gewöhnlich eine sehr moderne, einzigartig geschnittene Rüstung, die in Kaiator selbst angefertigt wird.


Geschichte

Dieses kriegerische Volk war schon immer in Konflikte mit anderen Völkern verwickelt. Seit ihr Gott Amarun sie erschuf, griffen die Amani unaufhörlich benachbarte Völker an und führten einen langwierigen Krieg mit den Devas (und ihrer Göttin Zuras). Geschwächt durch den Konflikt wurde Amarun von Tithus, dem Gott der Giganten, getötet und die Amani wurden von dem expandierenden Reich der Giganten überrannt. Die Giganten belegten die Amani mit einem Siegel, das sie zu Sklaven machte. Dermaßen kontrolliert, wurden die Amani jahrhundertelang von den Giganten in Kriege geschickt. Im Laufe der Zeit verbesserten die Giganten mit gezielter Zuchtauswahl die kriegerischen Fähigkeiten der Amani und erschufen immer bessere Krieger.

In der verzweifelten Lage, in der sich sein Volk befand, machte sich ein Amani namens Daban auf und reiste zum Altar der Götter. Er erflehte von den Göttern die Erlösung seines Volkes von den Ketten der Sklaverei, indem er sich selbst in Brand setzte. Dies erweckte die Aufmerksamkeit des göttlichen Schutzpatrons Kaia. Mithilfe eines begnadeten Meisterhandwerkers der Castanic schaffte es Kaia das Siegel der Versklavung zu brechen. Befreit vom Joch der Sklaverei, rebellierten die Amani gegen die Giganten und gewannen nach vielen Schlachten und einem langen Krieg ihre Freiheit zurück.

Daban, der junge Krieger, der der Schlüssel zur Freiheit der Amani geworden war, wird seitdem als der Befreier verehrt. Statuen und Bilder von ihm sind überall Kaiator, dem Gebiet der Amani, zu finden.

Gegenwart

Die Amani besitzen ein beeindruckendes, grimmiges und gewaltiges Erscheinungsbild und haben über viele Generationen als Krieger eine gewaltige Willenskraft entwickelt. Die Amani wurden oft an der vordersten Front bei der Verteidigung der Valkyon-Föderation gegen die Argonen gesehen. Durch ihr stetes Bestreben nach Verbesserung und Souveränität, schafften die Amani, nach einer langen Zeit der Versklavung, eine Renaissance als ein Volk voller Freiheit, Prestige und Selbstaufopferung. Diese Entwicklung trug beträchtlich zu der Aufnahme in die Valkyon Föderation bei.

Obwohl sie immer noch den Barakas wegen ihrer genetischen und historischen Verbindungen zu den Riesen misstrauen, erkennen sie deren Status an und sehen die neue Ordnung Weiterentwicklung an. Ihrer Wachsamkeit schlägt bei jeglicher Bedrohung der Freiheit schnell in Wut um. Bei der Verteidigung der Freiheit gibt es keinen Verbündeten, der unbeugsamer und unaufhaltbarer ist.

Hauptstadt: Kaiator

Die "Eiserne Bastion des Nordens" ist der Schmelztiegel der Amani-Kultur und der militärischen Stärke und die Speerspitze der Freiheit gegen die Argon-Bedrohung. Zu Ehren der Göttin Kaia erschaffen, ist die riesigen Festungsanlage Kaiators schon von weitem zu sehen. Kaia selbst lebt in der Stadt, eine allgegenwärtige Wächterin und Lehrerin für ihr auserwähltes Volk.

Kaiator liegt nahe am Frontverlauf des Argonenkrieges und setzt sich als treibende Kraft der Valkyon-Föderation der argonischen Bedrohung ständig zu Wehr. In Kaiator kämpfen sie für die Freiheit, als wäre es das einzige, was zählt - und so ist es. Sie kämpfen mit ihren hart erworbenen Fähigkeiten, verteidigen mit unsterblicher Loyalität und halten ihre Toten in Ehren. Viele andere Völker sind gleichermaßen fasziniert und eingeschüchtert von dieser ehernen Feste des Nordens.

Fertigkeiten/Boni

Symbol Fertigkeit Effekt
Der letzte Aman
Der letzte Aman Erhöht für 30 Sek. die Resistenz gegen Niederschlagen und Taumeln. Ist sofort aufgeladen, (Effektdauer 30 Sek., Abklingzeit 1 Std.)
Mein alter Freund
Mein alter Freund, der Schmerz Verringert den erlittenen Schaden im PvP um 10 %, wenn die LP unter 30 % sinken.
Blut der Drachen
Blut der Drachen Erhöht die Resistenz gegen Intervallschaden um 10.
Erzsucher
Erzsucher Beschleunigt das Sammeln von Erz um 15 %.
Teleportation
Kaiators Trommeln (ab Stufe 52) Teleportiert nach Kaiator.


Videos

TERA - Race Series Aman

TERA - Race Series Aman

v · d · e Spielbare Völker
Aman Symbol
Amani
Baraka Symbol
Baraka
Castanic Symbol
Castanic
Elin Symbol
Elin
Hochelfen Symbol
Hochelfen
Menschen Symbol
Menschen
Popori Symbol
Popori